Am gestrigen Sonntag konnten die Ü32 der TuRa Altherren ihren dritten Hallenkreismeisterschaftstitel in Folge gewinnen. Bei der Endrunde in Büren traten 19 Mannschaften an und am Ende gewann wieder die TuRa aus Elsen.

Das Auftaktspiel der Gruppenphase wurde deutlich gegen die SG Atteln/Henglarn mit 1:5 verloren, danach folgten aber Siege gegen die DJK Mastbruch, den VfB Salzkotten sowie den SV Steinhausen und man qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Es folge eine vierstündige Pause, da jetzt die Gruppen C + D ihre Vorrunde spielten. In der Gruppe C trat auch erstmals bei den 32ern eine hoch gehandelte Vertretung des SC Paderborn 07 an, die aber sang und klanglos mit 0 Punkten ausschied.

Im Viertelfinale traf die TuRa dann auf den ehemaligen Angstgegner SJC Hövelriege. Nachdem die TuRaner in der Vorrunde noch größtenteils Rumpelfußball gespielt hatten, gab es jetzt eine deutliche Steigerung. Trotz eines schnellen Rückstandes behielt man die Ruhe und konnte sich am Ende doch noch verdient mit 3:1 durchsetzen. Im Halbfinale wartete dann der mit einigen Futsalexperten gespickte SV Marienloh. In einer ausgeglichenen Partie hieß es am Ende 1:1 und es ging ins Neunmeterschießen. Nach den regulären drei Schützen gab es noch keine Entscheidung und bei der Verlängerung des Neunmeterschießens mussten alle Akteure antreten, bevor die Torhüter die Entscheidung brachten. Der TuRa-Keeper Marco Spalke konnte seinen Neuner verwandeln, der Marienloher Torwart haute das Leder neben das Gehäuse und somit stand die TuRa zum fünften Mal in Folge im Finale der Kreishallenmeisterschaften.

Wie schon im Auftaktspiel traf man auch im letzten Spiel auf die SG Atteln/Henglarn. Jetzt konnten sich die Elsener noch einmal deutlich steigern. Obwohl man schnell in Rückstand geriet, wurde trotzdem weiterhin auf Ballbesitz gespielt. Mit dann gut herausgespielten Angriffen konnte eine 2:1 Führung erzielt werden. Jetzt mussten die Attelner mehr Risiko gehen und das nutzte die TuRa zu zwei Kontertoren zum am Ende auch verdienten 4:1.

Dieser Titel war wohl der überraschendste der letzten Jahre, da einige Mannschaften doch stark aufgerüstet hatten, aber die 32er haben wieder einmal gezeigt, daß sie eine clever spielende Turniermannschaft sind. So eine Erfolgsbilanz hat es in der Geschichte der Hallenkreismeisterschaften bisher in den Kreisen Paderborn und Büren noch nicht gegeben und darauf dürfen die TuRaner sehr stolz sein.

TuRa Elsen Ü32 alter und neuer HallenkreismeisterTuRa Elsen Ü32 alter und neuer Hallenkreismeister | Foto: Lothar Tebbe (FLVW Paderborn)

Hinten von links: Graham Turner, Christian Giesguth, Christian Kaiser, Florian Potthoff, Tim Jacobsmeyer

Vorne von links: Markus Lohbusch, Marco Spalke, Sasa Neloski

Auf dem Foto fehlt: Andrej Brauer

 

Die Siegerpokale gehen zum dritten Mal in Folge nach Elsen Die Siegerpokale gehen zum dritten Mal in Folge nach Elsen | Foto: Lothar Tebbe (FLVW Paderborn)



  • Herren Kreisliga A2


    Sonntag, 19.11.2017  14:30 Uhr
    17. Spieltag

    Tsv Wewer

    1:2

    Tura Elsen 

    TSV Wewer
      TuRa Elsen I

    Sonntag, 03.12.2017  15:00 Uhr
    18. Spieltag

    Tura Elsen

    -:-

    Sv Etteln 

    TuRa Elsen I
      SV BW Etteln


  • Frauen Kreisliga A1


     Donnerstag, 23.11.2017  19:15 Uhr
    11. Spieltag

    Bsv Fuerstenberg

    -:-

    Tura Elsen

    BSV Fürstenberg
      TuRa Elsen


  • Herren Kreisliga B1


    Sonntag, 19.11.2017  14:30 Uhr 
    17. Spieltag

    Sv Sande 

    6:2 Tura Elsen
    SV Sande
      TuRa Elsen II

    Sonntag, 03.12.2017  15:00 Uhr 
    18. Spieltag

    Tura Elsen 

    -:- Sv Upsprunge
    TuRa Elsen II
      SV Upsprunge II

Zum Seitenanfang