Am vergangenen Sonntag kam es im Elsener Dreizehnlinden Stadion zum entscheidenden Spiel um den Bezirksligaaufstieg des Frauen-Teams der TuRa Elsen und dem VfL Grafenwald aus der Nähe von Bottrop.

Nicht nur aufgrund des Dorffestes war der Zuschauerandrang groß. Ca. 250 Interessierte (darunter auch viele Fans aus dem Ruhrgebiet, die extra mit einem Bus anreisten) verfolgten die spannende Partie.

Die TuRa-Mädels starteten engagiert und hatten durch Emily Wiedow die erste Chance des Spiels. Dann aber die kalte Dusche: Grafenwald ging nach einer Ecke mit ihrer ersten Chance durch einen platzierten Kopfball von Linda Immich in Führung (10.).

Doch die TuRa ließ sich dadurch wenig beeindrucken und erzielte nur vier Minuten später den verdienten Ausgleich. Wiedow setzte sich sehenswert über links durch und fand in der Mitte die freistehende Meike Teßarek, die sicher zum 1:1 einschob (14.).

Grafenwald kam zu vereinzelten Offensivaktionen, die jedoch von der starken Abwehrreihe der TuRa vereitelt werden konnten. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Wiedow sich erneut gut durchsetzen und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Lisa Nordmeyer ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke (42.). Kurz darauf ging es mit der verdienten Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torraumszenen. Dann jedoch drängte Grafenwald auf den Ausgleich und kam zu einigen gefährlichen Situationen. Die größte Chance zum Ausgleich vereitelte Torfrau Alena Lohmann, indem sie aus ihrem Tor herausstürzte und einen Schuss aus kurzer Distanz zur Ecke abwehren konnte.

In der Schlussphase versuchte die TuRa mit letzter Kraft die Führung über die Zeit zu bringen und den Aufstieg perfekt zu machen. Es kam wie es kommen musste Grafenwald bekam in der 90. Spielminute die große Gelegenheit zum Ausgleich. Nach einem wiederholt gefährlichen Freistoß aus dem Halbfeld kam die Grafenwalder Spielerin Immich unbedrängt zum Kopfball und traf zum vermeintlichen 2:2 (90.). Der Linienrichter hob jedoch die Fahne und schockte die jubelnden Grafenwalder, eine knappe Abseitsentscheidung. Die anschließende 4-minütige Nachspielzeit dauerte eine gefühlte Ewigkeit, aber wacker kämpfende TuRa-Mädels konnten den Ball in der Grafenwalder Hälfte halten und ließen nichts mehr anbrennen.

Dann war es geschafft, der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab und die TuRa-Mädels und die Trainer Berthold Reuss und Frank Theiner lagen sich in den Armen. Die Feierlichkeiten zum direkten Wiederaufstieg nahmen ihren Lauf und wurden auf dem Dorffest bis tief in die Nacht fortgesetzt. Gerüchten zufolge hatten einige Beteiligte am darauffolgenden Montag den besten Arbeitstag ihres jungen Lebens.

TuRa Elsen Frauen Bezirksligaaufsteiger 2018Das Aufsteiger-Team: Frank Theiner, Berthold Reuss, Angelika Semke, Christina Vahle, Lisa Nordmeyer, Charleen Bauer, Emily Wiedow, Malin Tegethoff, Isabell Viale, Jasmin Leukers, Schawna Masalski, Anna Peine, Linda Knaup, Alena Hassenburs, Lisa Temme, Nora Elei, Magdalena Steins, Anna Nordmeyer, Meike Teßarek, Patrizia Brune, Annalena Hack, Alena Lohmann

Frauen Tura Elsen Vfl Grafenwald 2018 1   Frauen Tura Elsen Vfl Grafenwald 2018 2



  • Herren Bezirksliga


    Sonntag, 08.12.2019  14:30 Uhr
    19. Spieltag

    Tura Elsen

    2:4

    Sc Borchen

    TuRa Elsen I   SC Borchen I

    Mittwoch, 11.12.2019  19:30 Uhr
    20. Spieltag

    Sv Dringenberg

    -:-

    Tura Elsen

    SV Dringenberg
      TuRa Elsen I
    - SPIEL ABGESETZT -

Zum Seitenanfang